VIVO-PRINZIP

Gut für Studierende, gut für Anleger

VIVO steht für zeitgemäßes studentisches Wohnen in modern eingerichteten
Apartments mit einer Vielzahl von individuellen Serviceleistungen

167 Studenten-Apartments zwischen 16 und 35 m²

VIVO@PHOENIX-Apartments in Hamburg

Den einzigartigen Charakter der VIVO@PHOENIX-Apartments in Hamburg bestimmen die außerordentlich gut geeignete denkmalgeschützte Bausubstanz, die Nähe zum Campus, eine hervorragende Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr sowie eine zielgruppenadäquate Ausstattung mit zahlreichen Inklusivleistungen.

 

SMARTE IDEE & ECHTER MEHRWERT

  • In Campusnähe zur TU Hamburg-Harburg und mit bester Infrastruktur
  • Wahlweise als 1- oder 2-Zimmer-Apartment
  • komplett möbliert mit Einbauküche und Bad
  • kalkulierbare Wohnkosten dank „All-In-Miete“
  • Nebenkosten wie Heizung, Wasser und Strom sind bereits im Mietpreis enthalten
  • Highspeed-Internet inklusive
  • umfassendes Mehrwertkonzept durch individuelle Serviceleistungen des Verwaltungsmanagements
  • große Gemeinschafts-Lounge mit
    Flat-TV und Küche
  • ausreichend Fahrradstellplätze
  • eigene Washing-Lounge mit
    Waschmaschinen und Trocknern
  • eine perfekte Kombination aus studentischer Gemeinschaft und individueller Privatsphäre

Lage

VIVO@PHOENIX HAMBURG-HARBURG

Ein neuer Investitionsstandort entwickelt sich

Hamburg wächst entgegen dem Trend

HAMBURG – die Metropole wächst weiter

Hamburg ist eine wirtschaftlich pulsierende Metropole, in der Aufbruchstimmung herrscht. Durch die enormen Anstrengungen, die besonders auch im baulichen Bereich unternommen werden, wird der Anspruch der Metropole eindrucksvoll belegt.

 

HAMBURG – HANSEATISCHE PERLE DES NORDENS

Die Freie und Hansestadt Hamburg ist mit ca. 1,8 Mio. Einwohnern und stetig steigenden Einwohnerzahlen die zweitgrößte Stadt Deutschlands. Insgesamt leben in der Metropolregion Hamburg, die im bundesdeutschen Vergleich über das höchste Pro-Kopf-Einkommen verfügt, über fünf Millionen Menschen.

Elbphilharmonie, Speicherstadt, Reeperbahn – Hamburgs kulturelles Angebot ist vielfältig. Der Hafen zählt zu den größten in Europa. Die Kombination von hoher Lebensqualität, die Nähe zu Nord- und Ostsee und den Qualitäten eines soliden Wissenschafts- und Wirtschaftsstandorts machen Hamburg zu einem begehrten Wohnort.

Der Zuzug nach Hamburg ist seit Jahren ungebremst und stellt die Stadt vor enorme Herausforderungen bei der Bereitstellung von budgetorientiertem und gut angebundenem Wohnraum.

Der Stadtteil Harburg ist der wirtschaftlich prosperierende Bezirk im Süden der Hansestadt, in dem große Aufbruchstimmung herrscht. Das Gebiet des Harburger Hafens gehört zu den großen baulichen Entwicklungsschwerpunkten Hamburgs. Der Stadtteil Harburg erfindet sich gerade neu und es wird investiert. Das Quartier „Channel Hamburg“ in Harburg zählt mit seinen über 100 ha zum zweitgrößten Stadtentwicklungsgebiet. Über 150 Firmen mit rund 6.000 Mitarbeitern bilden das Channel-Netzwerk: Konzerne aus Luftfahrtindustrie, Telekommunikation und Pharmaindustrie sind ebenso darunter wie Medienunternehmen, internationale Ingenieur-Dienstleister, innovative Start-ups sowie die zentrale Anlaufstelle für den Technologie- und Wissenstransfer aller Hamburger Hochschulen. Ein neuer Investitionsstandort entwickelt sich.

6.577 Studierende und 1.393 Studienanfänger

Hamburgs zweitgrösste Uni in der Nachbarschaft

Das Gebäude-Ensemble Phoenix-Areal der PHOENIX AG ist ein historischer Industriestandort und steht seit 2001 unter Denkmalschutz. Auf dem Gelände befindet sich neben dem Phoenix-Center unter anderem auch die Sammlung Falckenberg, eine rund 2.000 Werke zeitgenössischer Kunst umfassende Kunstsammlung von internationaler Bedeutung.

 

UNIVERSITÄTSSTADT HAMBURG

Annähernd 97.000 Studenten studieren an den verschiedenen Hoch- und Fachhochschulen der Stadt und eine umfangreiche Zahl von Schülern unterschiedlicher berufsbildender Einrichtungen ergänzt das Spektrum der Lernenden.

Insgesamt gibt es in Hamburg fünf Universitäten: die Bucerius Law School (Hochschule für Rechtswissenschaft), die Universität Hamburg, die Hafen City Universität Hamburg, die Technische Universität Hamburg-Harburg und die Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg.

Die Technische Universität in Hamburg-Harburg liegt knapp 2 km vom VIVO@PHOENIX entfernt und ist mit über 6.500 Studierenden die zweitgrößte Universität der Hansestadt. Die Studierenden der vor allem in den Bereichen Maschinenbau und Elektrotechnik international hoch anerkannten Technischen Universität Hamburg-Harburg (TUHH) werden von 100 Professoren und 1.150 Mitarbeitern betreut, von denen allein 500 wissenschaftliche Mitarbeiter sind. Im Studienangebot der TUHH findet man drei Bachelor-, elf Master- und neun Diplomstudiengänge, die in fünf verschiedene Fachbereiche eingeordnet sind.

VIVO@PHOENIX befindet sich nicht nur in unmittelbarer Nähe zur TU, auch die infrastrukturelle Anbindung ist optimal. Der unmittelbar gegenüberliegende Bahnhof verbindet die Studierenden mit allen universitären Einrichtungen der Stadt.

VIVO@PHOENIX befindet sich in hervorragender Nachbarschaft

INSPIRIERENDE LAGE PHOENIX-AREAL

Das Gebäude-Ensemble Phoenix-Areal ist ein historischer Industriestandort und steht seit 2001 unter Denkmalschutz. Auf dem Gelände befindet sich neben dem Phoenix-Center unter anderem auch die Sammlung Falckenberg, eine rund 2.000 Werke zeitgenössischer Kunst umfassende Kunstsammlung von internationaler Bedeutung.

 

JUNGER GEIST IN HISTORISCHER BAUSUBSTANZ

VIVO@PHOENIX befindet sich in hervorragender Nachbarschaft. Mit dem 2004 eröffneten Phoenix-Center wurde der erste Meilenstein bei der Neugestaltung und Umnutzung großer Teile der Phoenix-Liegenschaften gelegt. Mit seinen über 300 Geschäften ist es eines der eindrucksvollsten Einkaufszentren der Hansestadt und befindet sich direkt neben VIVO@PHOENIX.

Im westlichen Randbereich des Phoenix-Areals hat sich die 2.000 Werke umfassende Sammlung Falckenberg in einem ehemaligen Fabrikationsgebäude niedergelassen und damit eine der größten Privatsammlungen Europas schon frühzeitig an einem sich entwickelnden Standort angesiedelt.

Mit dem Beginn der geplanten Umbaumaßnahmen 2016 und der Umnutzung des ehemaligen Verwaltungsgebäudes zu Studentenapartments wird ein weiterer wesentlicher Akzent in der Belebung des gesamten Areals gesetzt.

15-20 Minuten mit der S-Bahn zu allen zentralen Orten der Stadt

HERVORRAGENDE INFRASTRUKTUR

VIVO@PHOENIX ist infrastrukturell hervorragend angebunden. Über den nahegelegenen Bahnhof sind die anderen Fakultäten und Universitäten in der Hamburger City unkompliziert zu erreichen, der Hauptbahnhof und die attraktive Hamburger Innenstadt liegen nur wenige Stationen entfernt.

 

MITTENDRIN UND GANZ NAH DRAN

Annähernd 97.000 Studenten studieren an den verschiedenen Hoch- und Fachhochschulen der Stadt und eine umfangreiche Zahl von Schülern unterschiedlicher berufsbildender Einrichtungen ergänzt das Spektrum der Lernenden.

Insgesamt gibt es in Hamburg fünf Universitäten: die Bucerius Law School (Hochschule für Rechtswissenschaft), die Universität Hamburg, die Hafen City Universität Hamburg, die Technische Universität Hamburg-Harburg und die Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg.

Die Technische Universität in Hamburg-Harburg liegt knapp 2 km vom VIVO@PHOENIX entfernt und ist mit über 6.500 Studierenden die zweitgrößte Universität der Hansestadt. Die Studierenden der vor allem in den Bereichen Maschinenbau und Elektrotechnik international hoch anerkannten Technischen Universität Hamburg-Harburg (TUHH) werden von 100 Professoren und 1.150 Mitarbeitern betreut, von denen allein 500 wissenschaftliche Mitarbeiter sind. Im Studienangebot der TUHH findet man drei Bachelor-, elf Master- und neun Diplomstudiengänge, die in fünf verschiedene Fachbereiche eingeordnet sind.

VIVO@PHOENIX befindet sich nicht nur in unmittelbarer Nähe zur TU, auch die infrastrukturelle Anbindung ist optimal. Der unmittelbar gegenüberliegende Bahnhof verbindet die Studierenden mit allen universitären Einrichtungen der Stadt.

 

Mit dem Fahrrad zum Unicampus der Technischen Universität in nur 9 Minuten.

Bedarf

WACHSTUMSMARKT STUDENTENWOHNUNGEN

Eine interessante Investition für Anleger durch steigende Nachfrage

96.823 Studierende in Hamburg im WS 2014/15
3,2 % Zuwachs an Studierenden in Hamburg im WS 2014/15

WACHSTUMSMARKT STUDENTENWOHNUNGEN

Eine interessante Investition für Anleger aufgrund steigender Nachfrage

 

KONTINUIERLICHER ANSTIEG DER STUDENTENZAHLEN IN HAMBURG

Der Anstieg der Immatrikulationszahlen an Hamburger Universitäten geht ungebremst weiter. Ein Rückgang der hohen Zahlen ist nicht zu erwarten, da die Quote der Schulabgänger mit Abitur weiterhin steigt und der Zuzug aus anderen Bundesländern anhält. Nach wie vor reichen der Bestand, die Neubauaktivitäten und das Investitionsvolumen in Hamburg nicht aus, um den Ansturm von Studenten auf die Hansestadt aufzufangen.

Steigende Mieten durch Re-Urbanisierung und eine zunehmende internationale Mobilität erhöhen die Nachfrage nach budgetorientiertem und gut angebundenem Wohnraum. Für Anleger bedeutet ihre Investition in studentischen Wohnraum daher eine gute Chance auf Rendite.

Entwicklung der Studierendenzahlen an Hochschulen/Unis in Hamburg zum Studienjahr 2014/2015:

2014/2015
2013/2014
2012/2013
2011/2012
2010/2011
2009/2010
2008/2009
2007/2008
2006/2007
2005/2006
2004/2005

 

ANNÄHERND 97.000 STUDIERENDE AN HAMBURGER HOCHSCHULEN/UNIS

Die zweitgrößte Stadt Deutschlands liegt deutschlandweit unter den Top 5 der Städte mit den meisten Studierenden. Abgesehen davon, dass die Metropole an der Nordsee wunderschön und die Anzahl der Bildungseinrichtungen riesig ist, genießen die Universitäten und Hochschulen in Hamburg einen hervorragenden Ruf. Das siebte Jahr in Folge ist ein kontinuierlicher Anstieg der Anzahl der Studierenden zu verzeichnen. Hamburg nimmt damit als Universitätsstadt eine der Spitzenpositionen in Deutschland ein. Im Jahr 2013 wies die Hansestadt mit 53 % sogar den höchsten Anteil an Hochschulabschlüssen in Deutschland auf. Hamburg liegt, gemeinsam mit Berlin, beim Zuwachs der Studentenzahlen mit 3,2 % überdurchschnittlich gut auf Rang 6 und gehört damit zu den zuwachsstärksten Bundesländern in Deutschland.

Gebäude

HANNOVERSCHE STRASSE 88

Erhöhte AfA gemäß § 7i EStG

Fertigstellung zum WS 2017/2018 geplant

DAS GEBÄUDE HANNOVERSCHE STRASSE 88

Das Gebäude-Ensemble Hannoversche Straße 88 in Hamburg wurde in den Jahren 1929/30 durch die Architekten Hermann Distel & August Grubitz als erstes Teilstück der architektonisch eindrucksvollen Werksfront der PHOENIX AG errichtet und 1936 mit einem nördlichen Anbau ergänzt. Seit Generationen prägt der Bau das Gesicht des gesamten Phoenix-Areals.

 

STEUERVERGÜNSTIGT INVESTIEREN IN DENKMALGESCHÜTZTE BAUSUBSTANZ

Als das denkmalgeschützte Verwaltungsgebäude der Phoenix-Werke über dem Seevekanal entstand, galt es als das modernste seiner Zeit. Seine markante Architektur ist bis heute ein einzigartiges Zeugnis deutscher Industriegeschichte und steht als historische Industrieanlage seit 2001 unter Denkmalschutz. In der Denkmalliste der Stadt Hamburg (Stand 18.07.2015, ID – 27867) sind diese Gebäude als Ensemble „Hannoversche Straße 88, 100, Gelände der vereinigten Gummiwaren-Fabriken Harburg/ Phoenix AG mit Verwaltungs-, Fabrikations- und Lagergebäuden“ gelistet.

Mit dem Sanierungs- und Umnutzungsprojekt VIVO@PHOENIX wird ein historisches Bauwerk zu neuem Leben erweckt. In den Jahren 2016 und 2017 wird eine umfassende Sanierung und Modernisierung des Objektes erfolgen, bereits im zweiten Quartal 2016 soll mit der Sanierung begonnen werden. Nach Fertigstellung sind 167 Apartments für modernes studentisches Wohnen (162 Single- und 5 Doppelapartments) geplant. Gemeinschaftsräume wie die Lounge mit Flat-TV und großzügiger Küche sowie die moderne Wasch- und Trocken-Lounge bieten höchsten Komfort und fördern das Gemeinschaftsgefühl. Ein kompetenter Vermietungsservice vor Ort verantwortet den kompletten Vermietungsprozess und hilft, Leerstände möglichst zu vermeiden.

Das Gebäude ist ein eingetragenes Baudenkmal, so dass für Anleger die erhöhte AfA gemäß § 7i EStG für die Umnutzung der historischen Bausubstanz anwendbar ist (weitere Ausführungen hierzu auf den nachfolgenden Seiten).

Apartments

UNSER ALL-INCLUSIVE-ANGEBOT

Apartments werden im VIVO@PHOENIX als hochwertige All-Inclusive-Lösung angeboten

167 Apartments auf 6 Geschossen geplant

MASSGESCHNEIDERT FÜR STUDENTISCHE ANSPRÜCHE

 

Die Apartments im VIVO@PHOENIX werden dem Nutzer als hochwertige All-inclusive-Lösung angeboten. Alle allgemeinen Nebenkosten (Wasser, Strom, Heizung, Highspeed-Internetzugang, Reinigung der Gemeinschaftsflächen) sind im Mietpreis bereits enthalten. Lediglich die Gebühren der GEZ, die Gebühren der Wasch-Lounge und die Telefonkosten (optional) sind vom Bewohner zuzätzlich zu entrichten. Damit ist eine größtmögliche Kostensicherheit garantiert.

Dank der modern eingerichteten Apartments ist ein Einzug jederzeit ohne großen Aufwand möglich. Die Apartments verfügen über eine eigene Pantry mit Spüle, Ceran-Kochfeld, Mikrowelle, Kühlschrank, ausreichend Stauraum sowie ein eigenes Bad mit WC und Dusche. Die zweckmäßige Möblierung vereinfacht den Umzug für die Mieter und bietet somit einen erheblichen Mehrwert.

Auch die moderne technische Ausstattung mit Anschlüssen für Highspeed- Internet und Sat-TV ist inklusive. Fahrradräume, Wasch- und Trocken-Lounge sowie ein großer Lounge-Bereich mit Flat-TV und großer Gemeinschaftsküche ergänzen das Angebot. Alle Etagen des Gebäudes sind mit einem Aufzug komfortabel zu erreichen.

Verfügbare Apartmenttypen

Typ A 1-Zimmer-Apartment / ca. 17 m² / Hofseite

Typ B 1-Zimmer-Apartment / ca. 19 m² / Straßenseite

Typ C 1-Zimmer-Apartment / ca. 17 m² / Hofseite

Typ E 1-Zimmer-Apartment / ca. 18 m² / Hofseite

Typ D 2-Zimmer-Apartment / ca. 35 m² / Straßenseite

Angebotene Apartments

Ansicht Straßenseite
Straßenseite: EG 1.OG 2.OG 3.OG 4.OG
Nr. Zimmer   m² Typ Lage
1.01 1 18,23 B Straßenseite
1.02 1 18,76 B Straßenseite
1.03 1 18,77 B Straßenseite
1.04 1 18,82 B Straßenseite
1.05 1 18,87 B Straßenseite
1.06 1 18,87 B Straßenseite
1.07 1 18,87 B Straßenseite
1.08 1 18,79 B Straßenseite
1.25 1 19,39 B Straßenseite
1.26 1 19,36 B Straßenseite
1.27 1 19,47 B Straßenseite
1.28 1 19,44 B Straßenseite
1.29 1 19,13 B Straßenseite
1.30 1 19,39 B Straßenseite
2.01 1 19,36 B Straßenseite
2.02 1 19,48 B Straßenseite
2.03 1 19,48 B Straßenseite
2.04 1 19,48 B Straßenseite
2.05 1 19,48 B Straßenseite
2.06 1 19,48 B Straßenseite
2.07 1 19,48 B Straßenseite
2.08 1 19,39 B Straßenseite
2.25 1 19,89 B Straßenseite
2.26 1 19,45 B Straßenseite
2.27 1 19,40 B Straßenseite
2.28 1 19,55 B Straßenseite
2.29 1 19,53 B Straßenseite
2.30 1 19,47 B Straßenseite
2.31 1 19,50 B Straßenseite
2.32 2 35,92 D Straßenseite
3.01 1 19,25 B Straßenseite
3.02 1 19,59 B Straßenseite
3.03 1 19,59 B Straßenseite
3.04 1 19,58 B Straßenseite
3.05 1 19,58 B Straßenseite
3.06 1 19,58 B Straßenseite
3.07 1 19,58 B Straßenseite
3.08 1 19,50 B Straßenseite
3.25 1 19,89 B Straßenseite
3.26 1 19,45 B Straßenseite
3.27 1 19,39 B Straßenseite
3.28 1 19,53 B Straßenseite
3.29 1 19,50 B Straßenseite
3.30 1 19,44 B Straßenseite
3.31 1 19,48 B Straßenseite
3.32 2 35,85 D Straßenseite
4.01 1 19,25 B Straßenseite
4.02 1 19,59 B Straßenseite
4.03 1 19,59 B Straßenseite
4.04 1 19,58 B Straßenseite
4.05 1 19,58 B Straßenseite
4.06 1 19,58 B Straßenseite
4.07 1 19,58 B Straßenseite
4.08 1 19,50 B Straßenseite
4.25 1 19,39 B Straßenseite
4.26 1 19,45 B Straßenseite
4.27 1 19,39 B Straßenseite
4.28 1 19,53 B Straßenseite
4.29 1 19,50 B Straßenseite
4.30 1 19,44 B Straßenseite
4.31 1 19,48 B Straßenseite
4.32 2 35,85 D Straßenseite
5.01 1 18,77 B Straßenseite
5.02 1 19,51 B Straßenseite
5.03 1 19,51 B Straßenseite
5.04 1 19,51 B Straßenseite
5.05 1 19,51 B Straßenseite
5.06 1 19,51 B Straßenseite
5.07 1 19,51 B Straßenseite
5.08 1 18,82 B Straßenseite
5.23 1 25,65 S Straßenseite
5.24 1 18,7 B Straßenseite
5.25 1 19,74 B Straßenseite
5.26 1 18,87 B Straßenseite
5.27 1 18,91 B Straßenseite
5.28 1 18,86 B Straßenseite
5.29 1 18,88 B Straßenseite
5.30 2 34,60 D Straßenseite
Ansicht Hofseite
Hofseite: UG EG 1.OG 2.OG 3.OG 4.OG
Nr. Zimmer Typ Lage
0.01 1 19,57 A Hofseite
0.02 1 18,81 A Hofseite
0.03 1 19,03 A Hofseite
0.04 1 18,76 A Hofseite
0.05 1 18,76 A Hofseite
0.06 1 17,94 A Hofseite
0.07 1 19,87 A Hofseite
0.08 1 19,77 A Hofseite
0.09 1 19,69 A Hofseite
0.10 1 19,78 A Hofseite
0.11 1 19,71 A Hofseite
1.09 1 16,80 A Hofseite
1.10 1 16,89 A Hofseite
1.11 1 16,89 A Hofseite
1.12 1 16,89 A Hofseite
1.13 1 16,84 A Hofseite
1.14 1 16,35 A Hofseite
1.15 1 16,37 A Hofseite
1.16 1 15,00 A Hofseite
1.17 1 17,29 C Hofseite
1.18 1 17,23 A Hofseite
1.19 1 17,17 A Hofseite
1.20 1 17,08 A Hofseite
1.21 1 17,28 A Hofseite
1.22 1 17,18 A Hofseite
1.23 1 17,20 A Hofseite
1.24 1 19,45 E Hofseite
2.09 1 17,42 A Hofseite
2.10 1 17,56 A Hofseite
2.11 1 17,56 A Hofseite
2.12 1 17,60 A Hofseite
2.13 1 17,55 A Hofseite
2.14 1 17,56 A Hofseite
2.15 1 17,53 A Hofseite
2.16 1 16,17 A Hofseite
2.17 1 17,52 C Hofseite
2.18 1 17,41 A Hofseite
2.19 1 17,38 A Hofseite
2.20 1 17,43 A Hofseite
2.21 1 17,47 A Hofseite
2.22 1 17,35 A Hofseite
2.23 1 17,40 A Hofseite
2.24 1 18,16 E Hofseite
3.09 1 17,49 A Hofseite
3.10 1 17,59 A Hofseite
3.11 1 17,54 A Hofseite
3.12 1 17,59 A Hofseite
3.13 1 17,59 A Hofseite
3.14 1 17,59 A Hofseite
3.15 1 17,59 A Hofseite
3.16 1 16,22 A Hofseite
3.17 1 17,75 C Hofseite
3.18 1 17,45 A Hofseite
3.19 1 17,38 A Hofseite
3.20 1 17,47 A Hofseite
3.21 1 17,50 A Hofseite
3.22 1 17,24 A Hofseite
3.23 1 17,42 A Hofseite
3.24 1 18,19 E Hofseite
4.09 1 17,49 A Hofseite
4.10 1 17,59 A Hofseite
4.11 1 17,54 A Hofseite
4.12 1 17,59 A Hofseite
4.13 1 17,59 A Hofseite
4.14 1 17,59 A Hofseite
4.15 1 17,59 A Hofseite
4.16 1 16,22 A Hofseite
4.17 1 17,75 C Hofseite
4.18 1 17,45 A Hofseite
4.19 1 17,38 A Hofseite
4.20 1 17,47 A Hofseite
4.21 1 17,50 A Hofseite
4.22 1 17,24 A Hofseite
4.23 1 17,42 A Hofseite
4.24 1 18,19 E Hofseite
5.09 1 17,31 A Hofseite
5.10 1 17,77 A Hofseite
5.11 1 17,77 A Hofseite
5.12 1 17,77 A Hofseite
5.13 1 17,77 A Hofseite
5.14 1 17,77 A Hofseite
5.15 1 17,77 A Hofseite
5.16 1 16,36 A Hofseite
5.17 1 28,36 S Hofseite
5.18 1 16,36 A Hofseite
5.19 1 16,41 A Hofseite
5.20 1 16,45 A Hofseite
5.21 1 16,31 A Hofseite
5.22 1 17,49 D Hofseite
Baubegleitendes Qualitätscontrolling durch den TÜV NORD Bauqualität

Die Ausstattung

Die Wohnungen bieten ein Höchstmaß an Komfort und Privatsphäre mit funktionellen und zielgruppenoptimierten Raumkonzepten:

 

WOHNRAUM
Schreibtisch, Stuhl, Regal, Bett mit Lattenrost und Matratze, großer Einbauschrank, Garderobe, Spiegel, Vorhänge, Deckenbeleuchtung

BAD
Dusche mit Glastrennwand, Waschtisch, WC, Spiegel, Handtuchhalter, Handtuchheizkörper, Deckenbeleuchtung

EINBAUKÜCHE
Einbauküchenzeile mit Markenelektrogeräten, Edelstahleinbauspülbecken/ Mischbatterie, Kühlschrank, Ceran-Kochfeld mit 2 Feldern, Umluft-Dunstabzugshaube, Mikrowelle, Ober- und Unterschrank

INDIVIDUALITÄT UND SICHERHEIT
Eigener Briefkasten
Klingel mit Gegensprechanlage
Moderner Rauchmelder in jedem Apartment

ALLGEMEIN
2 Aufzüge
Kontrollierte Be- und Entlüftung
Gemeinschaftsraum mit Flat-TV und großer Gemeinschaftsküche mit Erstausstattung für 24 Personen

Mietpool

Mietpool VIVO@PHOENIX GbR

Option für Eigentümer

MEHR SICHERHEIT FÜR INVESTOREN durch Verteilung der Risiken

Der Erwerber einer Eigentumswohnung im Projekt VIVO@PHOENIX, welcher beabsichtigt die Wohnung entgeltlich zu vermieten, hat die Möglichkeit, dem vom Verkäufer und von der CAPERA Immobilien Service GmbH für das Objekt gegründeten Mietpool beizutreten.

 

Die Gründungsgesellschafter haben sich zur Errichtung einer Gesellschaft in der Rechtsform einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR nach §§ 705 ff. BGB) zu einem Mietpool zusammengeschlossen und zugleich die CAPERA Immobilien Service GmbH mit der Verwaltung des Sondereigentums sowie der Wahrnehmung von Eigentümerrechten als Mitglieder der Wohnungseigentümergemeinschaft beauftragt. Lediglich die Verkäuferin als Gründungsgesellschafterin hält ausschüttungsberechtigte Anteile, solange sie selbst noch ihr gehörende Wohneinheiten zur Nutzung in den Mietpool eingebracht hat (siehe Mietpoolvertrag).Der Beitritt zum Mietpool ist optional.

Hintergrund für eine solche Regelung ist die Reduzierung des Risikos des einzelnen Eigentümers für den Fall eines zeitweiligen Leerstandes der Apartments oder anderer spezifischer Vermietungsrisiken, indem die daraus entstehenden finanziellen Belastungen durch die Stärke der Eigentümergemeinschaft kompensiert werden und damit auf alle Beteiligten gemäß ihren Anteilen verteilt sind, so dass diese sich dadurch begrenzen. Dazu kommt der Vorteil, dass der Mietpoolverwalter die einzelnen Eigentümer bei der Verwaltung ihres Sonder- und Miteigentums unterstützen kann, so dass es im vorliegenden Fall vorgesehen ist, dass der Mietpoolverwalter auch gleichzeitig der Sondereigentumsverwalter ist. Die Gesellschafter haben ihre Mieteinnahmen in den Mietpool einzubringen. Die Mieteinnahmen abzüglich Kosten werden nach dem Verhältnis der Miteigentumsanteile ausgeschüttet. Voraussetzung des Eintritts und des Verbleibs in dem Mietpool ist, dass der jeweilige Gesellschafter eine oder mehrere Wohnungen im Objekt erworben hat und dass er die Wohnung nicht zu eigenen Wohnzwecken nutzt.

Die CAPERA Immobilien Service GmbH hat neben ihrer Aufgabe als Geschäftsführerin des Mietpools auch den Auftrag, das Sondereigentum der Gesellschafter zu verwalten. Sie hat insbesondere für die Vermietung zu sorgen, die nötigen Verhandlungen mit Mietern zu führen, Mietverträge abzuschließen, Zahlungen entgegenzunehmen, abzurechnen und Kautionen zu verwalten. Damit ist verbunden, dass der Erwerber der CAPERA Immobilien Service GmbH umfangreiche Vermietungsvollmacht erteilt. Ferner werden der CAPERA Immobilien Service GmbH Aufgaben der Gesellschafter als Mitglieder der Wohnungseigentümergemeinschaft übertragen. Zu den einzelnen Rechten und Pflichten der Mietpoolgesellschafter und der Geschäftsführung wird im Übrigen auf den Mietpool-Gesellschaftsvertrag nebst Auftrag zur Verwaltung des Sondereigentums aus der Bezugsurkunde Ur.-Nr. 1560/2015 und auf die Teilungserklärung Ur.-Nr. 1616/2015 des Notars Dr. Nesemann verwiesen.

 

 

  • Vorteile
  • sichert regelmäßige Einnahmen
  • verteilt die Risiken des Leerstandes
  • Vermietung bei Leerstand
  • Wohnungsabnahmen/-übergaben
  • Mieterbetreuung vor Ort
  • Kautionsverwaltung
  • Anpassung Nebenkostenpauschale der Mieter
  • bessere Kreditfinanzierbarkeit
  • keine Konkurrenzsituation bei Vermietung
  • keine Beitrittspflicht
  • Nachteile
  • keine freie Verfügung (Vermietung) über die Wohnung
  • an den Leerstands-, Mietausfall- und Instandhaltungsrisiken sind alle Teilnehmer des Pools beteiligt (auch wenn ihre eigene Wohnung kein Risiko hat)
  • bei Unterdeckung des Mietpools entsteht Einschusspflicht
  • zusätzliche Kosten für Geschäftsführung und Sondereigentumsverwaltung
  • Beschlussfassung mehrheitlich, entgegen etwaigen Individualinteressen
Berechnungsbeispiel als PDF herunterladen »

Aktuelles

Neues zum Projekt VIVO@PHOENIX

13 November 2015
Verkaufsstart

Der Verkauf der Apartments hat mit dem heutigen Tag ofiziell begonnen. Für Interessenten liegt ein umfangreiches und aussagekräftiges Exposé bereit, das Ihnen unsere Vertriebspartner gern zukommen lassen.

Vertriebspartner »

Kontakt

Unsere Vertriebspartner

Immobilienmarkt Hanse GmbH
Ein Unternehmen der Hamburger Volksbank
Hammerbrookstr. 65, 20097 Hamburg

Telefon: +49 (0)40 23 85 42 60
Fax: +49 (0)40 23 85 42 62
E-Mail: investment@hh-ih.de
Web: www.immobilienmarkt-hanse.de

* Notwendige Angaben (Telefon oder E-Mail-Adresse zur Kontaktaufnahme)



RMC Rendite Management Concept GmbH

Deutenhof 4, 93077 Bad Abbach

Telefon: +49 (0)9405 956 65 0
Fax: +49 (0)9405 956 65 11
E-Mail: service@rmc-finance.de
Web: www.rmc-immobilien.de

* Notwendige Angaben (Telefon oder E-Mail-Adresse zur Kontaktaufnahme)